Leasing im Allgemeinen

Fahrzeugleasing ist eine alternative Finanzierungsform zum Fahrzeugkauf. Es handelt sich dabei um eine Nutzungsüberlassung des Fahrzeuges für einen vertraglich festgelegten Zeitraum. Es erfolgt ein Vertragsabschluss zwischen der Leasinggesellschaft (sog. Leasinggeber) und dem Leasingnehmer. Die Beschaffung und Finanzierung des Fahrzeuges übernimmt der Leasinggeber. Der Leasingnehmer nutzt das Fahrzeug gegen Zahlung einer vereinbarten Leasingrate.

Fahrzeugleasing eignet sich für alle Personen, die gerne einen Neuwagen zu planbaren Kosten möchten. Anstatt die gesamte Kaufsumme eines Neufahrzeuges zu zahlen, fallen monatlich gleichbleibende Leasingraten über die vereinbarte Vertragslaufzeit an.

Planbarkeit

Sie zahlen eine vertraglich vereinbarte Rate über den festgelegten Zeitraum für das Neufahrzeug. Da die Monatsraten gleich bleiben, haben Sie Ihre Ausgaben jederzeit im Blick.

Liquidität

Sie haben keine Anschaffungskosten und eine Anzahlung für das Neufahrzeug ist nicht notwendig. So haben Sie keine hohen Ausgaben und können sich trotz eines Neufahrzeuges weitere Wünsche erfüllen.

Flexibilität

Je nach Ihrem persönlichen Bedarf können Sie über die Laufzeit und die Kilometerleistung entscheiden. Arval bietet Ihnen verschiedene Vertragskombinationen an.

Bequemer Service

Durch das Service-Leasing-Paket können Werkstattleistungen kostenfrei in Anspruch genommen werden. Eine Bezahlung in der Werkstatt für den Leasingnehmer ist nicht mehr notwendig.

Unvorhersehbare Risiken

Ein erhöhter Wertverlust des Fahrzeuges kann aufgrund von politischen Entscheidungen oder gesellschaftlichen Diskussionen, wie zum Beispiel die Diesel-Fahrverbote, entstehen. Dies hat besonders Einfluss auf den Verkauf eines Gebrauchtfahrzeuges. Dieses Risiko trägt ausschließlich der Leasinggeber.

Fahrzeugerwerb

Am Ende der Leasingzeit geben Sie einfach Ihr Fahrzeug beim Leasinggeber zurück. Sollten Sie Ihr Leasingfahrzeug kaufen wollen, können Sie gerne die Konditionen dazu erfragen. Oder Sie wechseln einfach nach dem Vertragsende zu einem neuen Leasingfahrzeug. So haben Sie die Chance, jederzeit einen Neuwagen zu fahren.

Auslieferung

Der Liefertermin Ihres Fahrzeuges ist abhängig von der jeweiligen Produktionszeit des Herstellers und kann bei jedem Fahrzeug variieren.

Der Liefertermin wird von den Herstellern anhand von Produktions- und Auslieferungszeiten geschätzt. Diese unverbindliche Terminangabe wird über die Auftragsbestätigung mitgeteilt. Die Hersteller bestätigen diesen Termin nicht verbindlich, da es u.a. zu ungeplanten Lieferterminverzögerungen kommen kann. Ungefähr zwei Wochen vor Auslieferung werden Sie eine Bestätigung des tatsächlichen Liefertermins erhalten.

Ihr Ansprechpartner von Arval wird Ihnen nach Erhalt der Auftragsbestätigung den unverbindlichen Liefertermin mitteilen. Sobald der tatsächliche Liefertermin vom Händler an Arval übermittelt wird, erhalten Sie eine Information über den Auslieferungstermin und weitere Details zur Fahrzeugübergabe.

Alle Fahrzeuge werden von einem Fahrer von Arval bis zum Kunden vor die Haustür geliefert. Das Fahrzeug wird somit gefahren und hat bereits nach der Auslieferung einige gefahrene Kilometer bei der Übergabe. Diese Kilometer werden in einem Übergabeprotokoll festgehalten und werden dem Kunden nicht in Rechnung gestellt. Diese Regelung gilt bis maximal 500 Kilometer bei Auslieferung.

Vertragslaufzeit

Die anfallenden Wartungsarbeiten sind nach den vom Hersteller vorgegebenen Serviceintervallen durchzuführen. Die Inspektion können Sie in einer Vertragswerkstatt ausführen lassen. Mit dem Wartungsservice von Arval erhalten Sie Inspektionen, Hauptuntersuchungen und verschleißbedingte Reparaturen kostenfrei in den Werkstätten. Die anfallenden Kosten werden von Arval übernommen.

Sie können Ihr Fahrzeug bei allen herstellerautorisierten Vertragswerkstätten oder bei allen Arval Partnerwerkstätten im Rahmen der Wartung reparieren lassen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, können Sie gerne bei der Arval Service-Hotline nach einer Werkstatt in Ihrer Nähe fragen.

Über den Arval Reifenservice können Sie mit Ihrer Service-Karte bargeldlos Winterreifen bei einem Reifenpartner beziehen. Arval hat bundesweit über 3.500 Reifenpartner, die Ihnen zur Verfügung stehen. Die nächste Reifenwerkstatt finden Sie über die Homepage von Arval oder Sie fragen direkt bei Ihrem Ansprechpartner nach.

Um mögliche Engpässe beim Reifenwechsel zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen frühzeitig Termine für den Reifenwechsel bei einem Arval Reifenpartner zu vereinbaren. Für den Austausch der Sommerreifen empfehlen wir spätestens April und für die Winterreifen sollten Sie bereits im September einen Termin vereinbaren.

Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen den Luftdruck Ihrer Reifen. Durch unachtsames Fahren können Schäden am Reifen entstehen. Sobald Sie eine Beschädigung feststellen, empfehlen wir Ihnen, einen Reifenpartner für den Austausch aufzusuchen. Bei einem Reifenersatz muss die Reifengröße der Erstausstattung des Fahrzeuges entsprechen, d.h. der vom Hersteller freigegebenen Reifengröße. Sommerreifen müssen bei einer Profiltiefe von unter 2 mm und Winterreifen bei unter 4 mm ersetzt werden.

Melden Sie bitte jeden Schaden, egal ob technischer Defekt oder Unfall über die 24/7-Service-Hotline. Arval nimmt alle Details entgegen und veranlasst die notwendigen Schritte, um Ihnen schnell zu helfen. Arval arrangiert, dass Ihr Fahrzeug in eine Vertragswerkstatt transportiert und Ihnen ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt wird.

Sie können mit Ihrem Fahrzeug bedenkenlos ins EU-Ausland fahren. Bitte beachten Sie die territoriale Gültigkeit, die auf Ihrer Grünen Versicherungskarte ausgewiesen ist. Diese erhalten Sie von Ihrer Versicherung. Bitte beachten Sie, dass eine dauerhafte Nutzung des Fahrzeuges im Ausland nicht möglich ist.

Fahrzeugrückgabe

Sie erhalten drei Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit eine Information über das Ende Ihres Vertrages. Sie können dann entscheiden, ob Sie das Fahrzeug kaufen oder ein neues Fahrzeug leasen möchten.

Ihr Ansprechpartner von Arval wird mit Ihnen persönlich die Details zur Fahrzeugrückgabe besprechen. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug an einem vereinbarten Standort zurückzugeben oder die Abholung über Arval zu veranlassen. Bei der Fahrzeugrückgabe werden Sie gemeinsam mit dem Spediteur das Fahrzeug kontrollieren und ein Rückgabeprotokoll erstellen. Der Spediteur liefert dann das Fahrzeug an Arval, wo die Begutachtung durch einen unabhängigen Sachverständigen erfolgt.

Bitte geben Sie jegliches Zubehör, das Sie mit dem Fahrzeug bei Übergabe erhalten haben, zurück. Dies betrifft neben den Sommer- und Winterreifen, das Service-Heft, alle Fahrzeugschlüssel und ggf. weiteres Zubehör.

Sind die gefahrenen Mehrkilometer innerhalb der Freigrenze von 2.500 km, erfolgt keine Berechnung. Übersteigen die Mehrkilometer jedoch die Freigrenze, wird Arval die überschrittenen Kilometer, die über der Freigrenze liegen, in Rechnung stellen.

Sollten die gefahrenen Gesamtkilometer unter der vereinbarten Kilometerleistung und über der Freigrenze von 2.500 km liegen, wird Arval die Minderkilometer, jedoch maximal bis zu einer Höchstgrenze von 10.000 km, erstatten.

Sie haben zum Vertragsende die Möglichkeit Ihr Leasingfahrzeug privat zu erwerben. Ihr Ansprechpartner von Arval wird Sie vor Vertragsende über die konkrete Kaufmöglichkeit informieren.